Predigten und Andachten

Liebe Leserin, lieber Leser,

hier lesen Sie die aktuellste Predigt oder Andacht.

Pfarrerin Kristina Ziemssen & Pfarrerin Rebecca Basse &Vikarin Larissa Hachmann-Figgen

Hausandacht mit Kindern feiern - Palmsonntag bis Ostersonntag | Pfarrerin Rebecca Basse und Jennifer Keuchel vom Senfkorn-Team

In diesem Jahr ist zu Ostern alles anders. Wir können uns nicht im Kindergarten, in der Schule oder in der Kirche treffen. Dabei ist Ostern das wichtigste Fest der Christen.

Dass es neues Leben gibt, wo alle dachten, der Tod hat gesiegt, das ist das Größte, was wir glauben können.
Und meistens finden wir es ziemlich unglaublich. Die Karwoche ist die Woche vor Ostern. In jedem Tag steckt eine Erinnerung an damals, als die Geschichte mit Jesus geschah.

Hier kommt für euch ein Ablauf für kommende Woche.
So kann sie für euch eine besondere Zeit werden – auch zu Hause.

Download hier

Teilt eure Erfahrungen gerne mit uns:

Pfarrerin Rebecca Basse - 02942 - 9875130 - rebecca.bassedontospamme@gowaway.evangelisch-in-geseke.de

Jennifer Keuchel - 02942-9799065 - jennifer-keuchel@evangelisch-in-geseke.de

Hausgottesdienst feiern | Palmarum (5.04.2020) | Pfarrerin Rebecca Basse und Pfarrerin Kristina Ziemssen

Feier mit uns von zuhause aus. Am Sonntag um 9.30 Uhr.

Zünde eine Kerze an und bete mit uns.

Durch Gottes Geist sind wir verbunden.
Alles was du brauchst ist unsere Liturgie.
- zum Mitnehmen an der Kirche, solange uns das möglich ist  – Und vielleicht eine Kerze.

– Liturgiedownload hier–

Teilt eure Erfahrungen gerne mit uns:

Pfarrerin Rebecca Basse - 02942 - 9875130 - rebecca.bassedontospamme@gowaway.evangelisch-in-geseke.de

Pfarrerin Kristina Ziemssen - 02942 – 5747954 - kristina.ziemssendontospamme@gowaway.evangelisch-in-geseke.de

Hoffnung WAGEn - Die drei Frauen am Grab - Passionsprojekt - Neue Wege WAGEn | 3.04.2020 | Vikarin Larissa Hachmann-Figgen

Es ist früh am Morgen als sie aufbrechen. Noch kein Sonnenstrahl am Horizont. Dunkelheit.

Am Himmel und in ihren Herzen.
Nichts ist mehr geblieben.
Keine Hoffnung, kein Mut, keine Perspektive.

Und noch immer ist alles so unwirklich.

Lesen Sie hier die ganze Andacht.

Hausgottesdienst feiern | Judika (29.03.2020) | Pfarrerin Rebecca Basse und Pfarrerin Kristina Ziemssen

Feier mit uns von zuhause aus. Am Sonntag um 9.30 Uhr.

Zünde eine Kerze an und bete mit uns.

Durch Gottes Geist sind wir verbunden.
Alles was du brauchst ist unsere Liturgie.
- zum Mitnehmen an der Kirche, solange uns das möglich ist  – Und vielleicht eine Kerze.

– Liturgiedownload hier–

Teilt eure Erfahrungen gerne mit uns:

Pfarrerin Rebecca Basse - 02942 - 9875130 - rebecca.bassedontospamme@gowaway.evangelisch-in-geseke.de

Pfarrerin Kristina Ziemssen - 02942 – 5747954 - kristina.ziemssendontospamme@gowaway.evangelisch-in-geseke.de

Veränderung WAGEN - Simon Petrus - Passionsprojekt- Neue Wegen wagen | 27.03.2020 | Pfarrerin Rebecca Basse

Er kam als Randfigur ins Spiel.

Als Jesus mit seiner Predigt die Zuhörenden fesselte, stand er abseits und flickte Netze.
Das erste, was Jesus von ihm wollte, war ganz praktisch: „Ruder mich ein Stück auf den See raus,damit ich von dort aus besser zu den Menschen sprechen kann…“
Seitdem sitzt er mit Jesus in einem Boot, für immer.

Mit einer Gefälligkeit beginnt eine Weltkarriere.

Lesen Sie hier die ganze Andacht.

Ungeheuerliches wagen - Passionsprojekt - Neue Wege wagen | 20.3.2020 | Vikarin Larissa Hachmann-Figgen

Eigentlich dürfte sie gar nicht hier sein. Viel zu fragwürdig ihr Ruf.  Viel zu elitär dieser Männerkreis. Viel zu groß ihre Angst davor anzuecken. Kein Platz für Menschen wie sie.  Eigentlich.

Doch ihr Wunsch, ihre Sehnsucht ist größer: 

Ihn noch einmal zu sehen - zu berühren - zu salben. Die namenlose Frau nimmt ihren ganzen Mut zusammen. Sie öffnet die Tür und betritt den Raum. Kein Zögern mehr, keine Angst. Plötzlich weiß sie, dass es richtig ist, was sie tut. 

Lesen Sie hier weiter!

Nicht so (h)eilig | 19.03.2020 | Pfarrerin Kristina Ziemssen

Leben in Zeiten von Corona: Nachdem sich die Ereignisse seit Ende letzter Woche überschlagen, es jeden Tag neue Verordnungen gibt, versuchen wir uns hineinzufinden in einen Lebensmodus, der uns völlig fremd ist. Jedenfalls mir geht es so: Die vielen Termine im Kalender sind ausnahmslos gecancelt.

Nein, ich muss mich nicht neu erfinden, aber mein Tag füllt sich anders als bisher.

Das ist verwirrend, auch mit einem gewissen Maß an Unsicherheit verbunden, macht mich aber auch neugierig: Was darf ich noch machen? Was lass ich besser bleiben? Welche Kontakte sind noch nötig? Und wo braucht es für die Menschen, die mir anvertraut ist, meine Präsenz? Wo und wie müssen wir für Menschen weiter da sein – gerade in diesen Zeiten? Aber auch: Wie schütze ich mich und vor allem die Menschen, die zu den Risiko-Gruppen gehören? Die Verantwortung, die jeder und jede von uns hat, ist groß!

Hausgottesdienst feiern | Sonntag Lätare (22.03.2020) | Pfarrerin Rebecca Basse und Pfarrerin Kristina Ziemssen

Feier mit uns von zuhause aus. Am Sonntag um 9.30 Uhr.

Zünde eine Kerze an und bete mit uns.

Durch Gottes Geist sind wir verbunden.
Alles was du brauchst ist unsere Liturgie.
- zum Mitnehmen an der Kirche, solange uns das möglich ist  – Und vielleicht eine Kerze.

– Liturgiedownload hier–

Teilt eure Erfahrungen gerne mit uns:

Pfarrerin Rebecca Basse - 02942 - 9875130 - rebecca.bassedontospamme@gowaway.evangelisch-in-geseke.de

Pfarrerin Kristina Ziemssen - 02942 – 5747954 - kristina.ziemssendontospamme@gowaway.evangelisch-in-geseke.de

Predigt über Lukas 9,57-62 Sonntag Okuli (15.03.2020) | Pfarrerin Kristina Ziemssen

„Ahme mich nicht nach!“ - „Lass Dich nicht abhalten, nach vorn zu sehen!“ - „Nachfolge duldet keinen Aufschub!“

Das, liebe Brüder und Schwestern, sind aus meiner Sicht, die drei Kernsätze aus unserem Predigttext, der zu den härtesten und kompromisslosesten Passagen im Neuen Testament gehört.

Konsequente Nachfolge klingt natürlich erst einmal gut und nach wahrem Heldentum. Und es gibt sicher nicht wenige, die in der Glaubens- und Kirchengeschichte sich wortwörtlich an diese Sätze gehalten haben, Heimatlosigkeit auf sich genommen, alles hinter sich gelassen, soziale Bindungen und Verantwortungen gekappt haben, um auf diese Weise Jesus originalgetreu nachzufolgen.

Jesus traut uns jedoch mehr zu, als ihn wortwörtlich zu nehmen und ihn einfach nachzuahmen. Das wäre viel zu einfach. Er mutet uns zu, kreativ zu werden und unseren ganz eigenen Weg der Nachfolge finden.

In Zeiten von Corona müssen wir das auch. Und Corona macht uns vor, wie Nachfolge geschehen muss: Die Verordnungen der Politik muss ich auf mein Leben übertragen und sie umsetzen. Lesen Sie hier die ganze Predigt.

Miteinander wagen - Passionsprojekt - Neue Wege wagen | 13.3.2020 | Pfarrerin Rebecca Basse

Eigentlich wollte Mose ein einfaches Leben führen. Zurückgezogen im fremden Land die Schafe seines Schwiegervaters hüten. Aufregung hatte er in seinem bisherigen Leben schon genug gehabt! Doch dann kommt Gott. Aus einem brennenden Dornbusch spricht er zu ihm. Und krempelt Moses‘ Leben mit seinem Auftrag komplett auf links. Er soll sich auf den Weg machen, zurück nach Ägypten, von wo er doch geflohen war. Und soll von dort das Volk Israel führen, in die alte Heimat, das „gelobte Land“.

Gottes Auftrag überfordert ihn. „Das schaffe ich nicht! Sie werden mir nicht glauben, dass du mich geschickt hast! Ich bin keiner, der gut reden kann! Wie soll das gehen? Ach bitte, schick doch einen anderen!“

Doch Gott lässt ihn nicht raus aus seinem Plan.

Lesen Sie hier weiter.